URL dieser Seite: https://dortmund-hagen.igbce.de/-/UjE

21.12.2018

Bezirksjugendausschuss

Berlinfahrt und Klausurtagung 2018

Vom 15. bis zum 18.11.2018 verbrachte der Bezirksjugendausschuss (BJA) Dortmund-Hagen ein gemeinsames Wochenende in der Bundeshauptstadt Berlin. Ziel des Wochenendes war es, neben ein wenig Sightseeing, einmal die politische Bildungsarbeit im Bezirk voranzubringen und auch gleichzeitig die kommenden Aufgaben des BJA im neuen Jahr zu planen.

Klausurtagung

Nach einer angenehmen Anreise am Donnerstagabend, startete die Gruppe motiviert zu den politischen Programmpunkten der Reise. Am Freitag stand zuerst ein Besuch des Bundestages auf der Tagesordnung. Nach einer kurzen Führung sowie einem Vortrag zu den Aufgaben und der Arbeit des Bundestages, wurde der Besuch durch eine Besichtigung der Bundestagskuppel abgerundet.

Auf einen kurzen Besuch auf einem der vielen kleinen Berliner Weihnachtsmärkte folgte eine Führung durch die Stasi „Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen“. Ein Mitarbeiter der Gedenkstätte berichtete eindrucksvoll über die Geschichte des ehemaligen sowjetischen Gefangenlagers und späteren Stasi-Gefängnisses. Den Abschluss des ersten Tages bildete dann noch ein gemeinsames Essen, bei dem auch noch einmal angeregt über die vorherige Führung diskutiert und reflektiert wurde.

Für den Samstag stand dann die Klausurtagung des BJA auf dem Programm. Bei dieser wurden die ersten Veranstaltungen für 2019 geplant. Insbesondere die Planung der JAV-Konferenz des Bezirks, die vom 04-05.02.2019 in Bochum stattfinden wird, nahm dabei einen großen Raum ein. Aber auch die ersten Planungen für ein Jugendseminar und für unser traditionelles Volleyballturnier wurden intensiv angegangen. An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank an das Team des IG BCE Landesbezirk Nordost, die uns Ihre Räumlichkeiten für die Klausurtagung zur Verfügung gestellt haben.

Den Abschluss dieses produktiven Tages bildete ein gemeinsames Abendessen mit dem BJA Berlin-Mark Brandenburg. Ein sehr gelungener Austausch, der auch mit einer Einladung zu einem Gegenbesuch der Berliner Gremienmitglieder bei uns in Bochum verbunden wurde. Anschließend machten einigen Kolleginnen und Kollegen aus Berlin sowie die Bochumer Truppe noch das Berliner Nachtleben unsicher.

Geschafft aber sehr zufrieden trat unser BJA dann am Sonntag, den 18.11, wieder die Rückreise nach Bochum an.