Aktionen der Bezirksjugend

IG BCE-Tag der Ausbildung

Mehr als 100 Auszubildende aus den Unternehmen WEPA Papierfabrik P. Krengel GmbH & Co KG der Standorte Arnsberg-Müschede und Marsberg-Giershagen, RC Ritzenhoff AG, Grevenbrücker Kalkwerk GmbH & Co. KG, Perstorp Chemicals GmbH, Akzo Nobel Powder Coatings GmbH Neheim und dem Gastgebenden Betrieb Reno De Medici Arnsberg GmbH trafen sich zum Erfahrungsaustausch beim von der IG BCE und Reno De Medici organisierten „Tag der Ausbildung".

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie richtete nunmehr zum sechsten Mal den von der Ortsgruppe Marsberg ins Leben gerufenen Informationstag für die Auszubildenden aus. Erschienen waren Auszubildende, Ausbilder, Jugend- und Auszubildendenvertreter und Betriebsräte der o.a. Firmen. Die Anwesenheit zahlreicher Geschäfts-, Betriebs-, und Personalleiter gab der Veranstaltung besonderes Gewicht.

In seiner Begrüßung wies Geschäftsführer Manfred Stemmer auf die Ausbildungsquote von 6,4 % bei Reno De Medici Arnsberg GmbH hin. Das sei ein durchaus zufriedenstellender Wert, der sich auch ein Stück weit daran orientiert, nicht nur für den Arbeitsmarkt, sondern verstärkt für den Betrieb zu qualifizieren. Ausbildung ist wichtig, für Unternehmer genauso wie für die Auszubildenden. Mit Blick auf die Erfordernis des lebenslangen Lernens gab Manfred Stemmer den Teilnehmern einen deutlichen Hinweis: „Und wenn es eine Botschaft gibt, dann die, eine Ausbildung nicht als Durchgangsstation für den zukünftigen Einkommenserwerb zu sehen, sondern als Basis, auf der ihr weiter am Ball bleiben müsst. Ein vielseitiges Erfahrungswissen und das dazugehörige Beherrschen der Materie, das Können, sind die Garanten für einen Arbeitsplatz bis zum Rentenbeginn, unabhängig von jedem Firmenlogo." Die Entscheidung, diesmal die Auszubildenden noch mehr in den Mittelpunkt der Veranstaltung zu rücken, erwies sich als Erfolgskonzept. Sechs Auszubildende aus sechs Betrieben der Region - Reno De Medici Arnsberg, WEPA Müschede, WEPA Giershagen, Perstorp Chemicals Bruchhausen, Ritzenhoff AG Marsberg; Akzo Nobel Powder Coatings GmbH Neheim - präsentierten ihren Ausbildungsbetrieb und gaben eine kurzen Einblick in ihren jeweiligen Ausbildungsberuf: „Das machen wir - Auszubildende stellen ihren Betrieb und ihren Arbeit vor!" Diesen Part der Veranstaltung gestalteten die Auszubildenden Kevin Becker, Jan-Hendrik Erdmann, Jonas Blöink, Andre Schöneborn, Florian Groß und Andreas Schulte.

Betriebsratsvorsitzender Burkhard Gierse und Jugend- und Auszubildendenvertreter Marc Ehrnsperger stellten die Arbeit von Betriebsrat und JAV vor.

"Die IG BCE und die Mitbestimmung in den Betrieben sind wichtiger Partner in der Berufsausbildung!", unterstrich Gewerkschaftssekretär Guido Freisewinkel. Neben der Gestaltung der Ausbildungsberufe in den Berufsneuordnungsverfahren, bringt sich die IG BCE auch bei der Umsetzung in den Betrieben und mit den Betriebsräten und JAV'en bei der Kontrolle der Qualität der Ausbildung für gute Ausbildung ein. Dies funktioniert aber nur mit starken Gewerkschaften wie der IG BCE, die auch in Krisensituationen für sozialpartnerschaftliche Lösungen einstehen. Dass sich die IG BCE der Aufgabe der kontinuierlichen Betreuung der JAV'en stellt, beschrieb JAV- und Jugendreferent René Korsch bei seiner Vorstellung. Neben dem vielfältigen Programm gab es noch ausreichend Gelegenheit zum Kennenlernen untereinander und interessante Gespräche.

Nach gut zweieinhalb Stunden ging es dann in den Betrieb, wo den Teilnehmern die Bereiche Stoffaufbereitung, Kartonmaschine, Ausrüstung und Kraftwerk gezeigt und erklärt wurden. Daher konnten alle Teilnehmer am Ende sagen: Es war ein erfolgreicher Tag und hat allen Spaß gemacht.

Nach oben